FAQ
  • Was ist Amazon Future Engineer?
    Mit dem Programm Amazon Future Engineer (AFE) hat Amazon sich zum Ziel gesetzt, bis Ende 2022 rund 100.000 junge Menschen in Deutschland zu fördern. Es stärkt die Kompetenz derjenigen, die bisher weniger Chancen haben, digitale Innovationen zu gestalten: weil sie aus sozial schwächeren Familien kommen, einen Migrationshintergrund haben oder weil Frauen bei der Berufswahl den noch immer stark männerdominierten IT-Sektor meiden. In der Umsetzung arbeiten wir dabei mit gemeinnützigen Partnern aus dem Bildungs- und Digitalbereich zusammen.
  • Für wen ist dieses Programm gedacht?
    Amazon Future Engineer richtet sich an Kinder und Jugendliche von der Grundschule über alle Formen der weiterführenden Schule, bis hin zu Auszubildenden und Studierenden, mit einem besonderen Fokus auf Kinder aus benachteiligten Verhältnissen, Kinder mit Migrationsgeschichte und Mädchen.
  • Warum schenkt das AFE-Programm jungen Frauen besondere Aufmerksamkeit?
    Aktuell ist das digitale Know-how in Deutschland alles andere als vielfältig. Entwickler:innen, Designer:innen, Datenanalyst:innen – sechs von sieben IT-Fachkräfte, die sich bewerben, sind laut BITKOM Männer, oft aus Akademikerfamilien. Wir wollen, dass die digitalen Talente von morgen so bunt sind wie unsere Gesellschaft, denn sie erfinden und programmieren die Welt von morgen. Ziel des Programms ist eine stärkere, diverse Digitalwirtschaft in Deutschland, die allen Menschen gleiche Karrierechancen bietet, egal wer sie sind und woher sie kommen.
  • Warum ist es wichtig, dieses Programm in Deutschland zu starten?
    Digitale Arbeits- und Geschäftsmodelle der Zukunft fordern mehr IT-Kompetenz, und zwar von allen. Wir kennen die Jobs der Zukunft noch nicht, aber wir stehen schon vor dem nächsten Technologie-Sprung. Will Deutschland als Wirtschaftsstandort weiter mitreden, muss Coden so selbstverständlich werden wie Lesen und Schreiben. Aktuell ist das digitale Know-how in Deutschland alles andere als vielfältig. Entwickler:innen, Designer:innen, Datenanalyst:innen – sechs von sieben IT-Fachkräften, die sich bewerben, sind laut BITKOM Männer, oft aus Akademikerfamilien. Wir wollen, dass die digitalen Talente von morgen so bunt sind wie unsere Gesellschaft, denn sie erfinden und programmieren die Welt von morgen.
  • Was sind die verschiedenen Teile des Programms?
    Das AFE-Programm reicht vom Grundschulalter bis zum Studium. Drei Bausteine sprechen die drei zentralen Fördergruppen des Programms an: 1. Schüler:innen erkunden Programmiertechniken in Kursen und Wettbewerben. 2. Lehrende erlernen Grundlagen zur Vermittlung von Programmiertechniken. 3. Studierende erschaffen für sich neue Karrieremöglichkeiten durch Teilnahme an Stipendien und Mentoring.
  • Warum macht Amazon das?
    Amazon setzt sich dafür ein, dass mehr Schüler:innen und Student:innen, insbesondere aus sozial benachteiligten Regionen, die Ressourcen und Fähigkeiten erhalten, die sie benötigen, um ihre beste Zukunft aufzubauen. Amazon ist bekannt dafür langfristig zu denken und wir wissen, dass Programmieren die Sprache der Zukunft ist. Darüber hinaus sind MINT-Bildung und Informatik fester Bestandteil der Arbeit, auf die sich viele unserer Mitarbeiter:innen Tag für Tag verlassen.
  • Warum denkt Amazon, dass das gerade jetzt wichtig ist?
    Digitale Arbeits-, Geschäfts und Gesellschaftsmodelle der Zukunft fordern mehr IT-Kompetenz, und zwar von jedem Einzelnen. Wir kennen die Jobs und Möglichkeiten der Zukunft noch nicht, stehen aber bereits heute vor dem nächsten großen Technologie-Sprung. Unabhängig davon, ob die teilnehmenden Schüler:innen und Student:innen eines Tages Informatik beruflich ausüben oder nicht, werden digitale Fähigkeiten und das Verständnis von technischen Möglichkeiten in fast allen Lebensbereichen immer wichtiger. Deshalb sollten alle Kinder die Chance bekommen ihr Interesse, ihre Begabung und ihr Talent im Bereich Informatik ausprobieren zu können und ein grundverständnis von IT zu erlangen. Aktuell ist das digitale Know-how in Deutschland jedoch alles andere als solide und gleichmäßig verteilt. Entwickler:innen, Designer:innen, Datenanalyst:innen – sechs von sieben IT-Fachkräfte, die sich bewerben, sind laut BITKOM Männer, oft aus Akademikerfamilien. Wir wollen, dass die digitalen Talente von morgen so bunt sind wie unsere Gesellschaft, denn sie erfinden und programmieren die Welt von morgen.
  • Was ist das Besondere an Amazon Future Engineer?
    Unser Programm ist einzigartig in seiner langfristigen Vision und seinem Fokus auf Schüler:innen und Student:innen aus sozial benachteiligten Regionen. Auch ist die Breite der Zielgruppe (von Grundschulkindern bis Studierenden) besonders - kein anderes Unternehmen bietet etwas in diesem Umfang an.
  • Wie passt Amazon Future Engineer in Amazons Engagement für die Gesellschaft?
    Amazon setzt sich dafür ein, dass mehr Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Regionen, mehr Ressourcen und Fähigkeiten erhalten, die sie zur Gestaltung ihrer bestmöglichen Zukunft benötigen. Amazon konzentriert sich auf den Aufbau langfristiger, innovativer und wirkungsvoller Programme, die die einzigartigen Vorteile und die Kultur von Amazon nutzen. Zu den Initiativen gehört das Programm Amazon Future Engineer, das Hunderttausende Kinder und Jugendliche für die Informatik inspirieren und begeistern möchte. Daneben engagiert sich Amazon durch Programme, welche die unmittelbaren Grundbedürfnisse von sozial schwachen Familien unterstützen. Darunter zählen die Bekämpfung der Obdachlosigkeit, der Zugang zu Billdung, sowie globale Hilfsmaßnahmen für Menschen in Not nach Naturkatastrophen.
  • Wer kann sich bei Amazon Future Engineer bewerben?
    Schüler:innen, Lehrkräfte, Schuladministrator:innen und Eltern/Erziehungsberechtigte können sich für verschiedene Angebote des Amazon Future Engineer Programms bewerben. Der Großteil der Programmangebote werden von unabhängigen, gemeinnützigen Bildungsorganisationen durchgeführt, mit denen Amazon zusammenarbeitet. Will man über zukünftige Angebote informiert bleiben, meldet man sich unter "Informiert bleiben" für den Newsletter an.
  • Ich möchte Amazon Future Engineer Inhalte in den sozialen Medien teilen - was soll ich tun?
    Darüber feuen wir uns. Gerne kann man #AmazonFutureEngineer in dem Beitrag verwenden und auch @AmazonNewsDE auf Twitter, @Amazon.de auf Facebook und @amazonde auf Instagram markieren.
  • Ich habe eine Frage zu einem Amazon Future Engineer Programm - was soll ich tun?
    Unter www.amazonfutureengineer.de, kann man sehen, ob die Frage auf unserer Webseite beantwortet wird. Falls nicht, kann man sich mit weiteren Fragen per E-Mail an afe-de@amazon.de wenden.
  • Ich möchte jemanden von Amazon Public Relations kontaktieren - was soll ich tun?
    Für Medien-/Kommunikationsanfragen zu Amazon Future Engineer steht die E-Mail presseanfragen@amazon.de zur Verfügung. Wir melden uns dann so schnell wie möglich zurück.
  • Ich würde gerne mehr über das Programm lesen - wo kann ich nachschauen?
    Unter blog.aboutamazon.de findet man weitere Geschichten und Berichte über das Programm.
Wir nutzen Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu bieten und um unseren Service kontinuierlich zu verbessern. Indem Du unsere Homepage nutzt, akzeptierst Du die Verwendung von Cookies. Erfahre mehr. Schließen.
Annehmen